Altenpflegeheim Paul-Gerhardt

Gib, dass wir heute, Herr durch dein Geleite

auf unsern Wegen unverhindert gehen

und überall in deiner Gnade stehen,

Lobe den Herren.

 

Dieser Liedvers von Paul Gerhardt, einem Dichter des 17. Jahrhunderts, weist auf die Ausrichtung unseres Zentrums hin. Christliche Glaubens- und Lebensangebote wie Gottesdienste, Andachten, Orgelmusiken, Bibelstunden, Seelsorge, die Begleitung Sterbender und Trauernder nehmen viele  Bewohner und auch Angehörige gerne an.

Nach oben

Die Namen unserer Wohnbereiche (Lindenweg,  Apfelweg usw.) sollen es ausdrücken:  „Hier wohne ich. Hier bin ich zu Hause.“
(Selbstverständlich bieten wir auch eine vorübergehende Aufnahme während einer Kurzzeit-,  oder Urlaubs- und Verhinderungspflege an.)

Die Mehrzahl der Zimmer in den Obergeschossen haben einen Balkon und im Erdgeschoss  einen Ausgang aus den Zimmern direkt in die Park- und Gartenanlagen. Es besteht die Möglichkeit, die Zimmer teilweise selbst zu möblieren.

 

In einem besonders konzipierten Bereich, dem Sonnenblumenweg leben Bewohner, die an Demenz erkrankt sind. In diesem Bereich liegt ein besonderes Augenmerk darauf, dem Tag eine wiederkehrende, leicht einprägsame Struktur zu geben und kleine alltägliche Höhepunkte zu schaffen. Dazu gehört auch, die geistigen und körperlichen Reserven gezielt zu aktivieren. Garten und Freiflächen bieten sehr gute Möglichkeiten, sich viel an frischer Luft zu bewegen.