Wie läuft denn nun ein Tag an der Martinschule ab?

 

Dieser Frage gingen Schüler der Mittelstufe auch auf den Grund und schrieben einen ihrer Tagesabläufe an der Martinschule auf. Um einen Einblick in unseren Schulalltag zu bekommen, können Sie sich hier die Schülerarbeiten durchlesen und dabei die Gedanken derer erfahren, die diese Abläufe fast jeden Tag mit erleben dürfen.

 

Schüler der Martinschule nehmen am Projekt „Europa macht Schule“ teil.

Am 17. und 24. April 2012 führten die Schüler der Klassen 6a und 6c des Evangelischen Schulzentrums Martinschule das Projekt „Europa macht Schule“ durch. Drei Studentinnen, die das Projekt gestalteten, berichteten über das Leben und die Schulzeit in Russland. Zum ersten Schultag beispielsweise bringen alle Schüler/innen einen Blumenstrauß für die Lehrer mit. Viele Kirchen in Russland haben Zwiebeltürme. Eine der Studentinnen lebt in Kaliningrad und erzählte von ihrer Heimatstadt. Anschließend lernten wir einige russische Wörter. Lustige Spiele brachten uns viel Spaß beim Lernen. Einen Einblick in die russische Küche erhielten wir beim Mittagessen. Wir bereiteten unter Anleitung der Studentinnen russische Teigtaschen (Pelmeni) gefüllt mit Hackfleisch oder Quark und zum Nachtisch eine Art Schokokekse zu. Dazu gab es heißen Tee aus dem Samowar. Im Mai gibt es ein Abschlussfest, an dem sich alle teilnehmenden Schulen treffen.

Hannes Wandt/6c

 

Chemische Weihnachten in der 6c

 

Viele der Schüler der Klasse 6c sind sehr interessiert an dem Fach Chemie. Sieben von ihnen besuchen daher regelmäßig die Chemie AG bei Herrn Mussehl. So kam man auf die Idee in der Vorweihnachtszeit chemische Experimente mit Weihnachtsbezug ... (bitte weiterlesen!)